14K Weiß- u. Gelbgold, Diamanten ~3ct., Rubin ~1,2ct., Saphir ~1,2ct.

14K Weiß- u. Gelbgold, Diamanten ~3ct., Rubin ~1,2ct., Saphir ~1,2ct.

Ob im Haar, an der Kleidung oder auf einem Hut, glitzernde Broschen sind facettenreiche Begleiterinnen, die es sich zu sammeln lohnt.

Die Brosche ist ein Schmuckstück mit jahrtausendealter Geschichte. Sie folgte der Fibula nach und wurde im gesamten europäischen Raum hergestellt. Jede Region zeigte dabei ihre ganz blog_okt155
eigene Ornamentik. Die Formen waren anfangs eher rund und mit Gravuren versehen, später folgten darauf Broschen in Tierformen. Im Mittelalter war die Brosche weiterhin weit verbreitet. Meist diente sie, in Form eines Ringes, dem Zusammenhalten eines Umhangs. Exquisitere Exemplare wurden von den Byzantinern, die als Meister in der Schmuckgestaltung galten, im 6.-10. Jh. gefertigt. Häufig waren ihre Arbeiten farbenfroh emailliert.

Mit dem Fortschreiten der Techniken der Schmuckherstellung konnten bald die unterschiedlichsten Formen hergestellt werden. Oftmals auch mit Edelsteinen besetzt, trug man Blumen, Blätter,  Tiere, Sterne und andere beliebte Motive, gefertigt aus Edelmetallen.

Durch den wachsenden Wohlstand im 19. Jahrhundert entstand auch ein großer Markt für Schmuck. Die Brosche war zu jener Zeit sehr beliebt und wurde besonders ab dem Beginn des 20. Jahrhunderts von der Damenwelt als dekoratives Element getragen.

blog_okt1513Auch die Mode von heute kann auf die Brosche als Accessoire nicht mehr verzichten. Spielerisch wird dabei mit diesem Schmuckstück umgegangen. So glitzern Broschen anstelle einer Haarspange in den Frisuren ihrer Trägerinnen oder es werden gleich mehrere in den unterschiedlichsten Formen kombiniert. Opulenz ist hier das Zauberwort. Dabei zählt allein der eigene Geschmack.

Im Auktioneum finden Sie eine große Auswahl an wunderschönen Broschen. Besetzt mit Opalen, Perlen, Rubinen, Saphiren, gefasst in fantastische Designs und Formen, sind Broschen nicht nur Begleiterinnen für jeden Anlass, sondern verleihen Ihrer Trägerin einen Hauch von Einzigartigkeit.

Unsere Bildergalerie präsentiert Ihnen einige unserer schönsten Broschen- erfreuen Sie sich an der überraschenden Vielfalt- vielleicht entdecken Sie für sich ein Lieblingsstück.

Whether in the hair, pinned to your lapel, an embellishment to your hat or as decorative solution to pin together some fabrics the brooch serves as a functional decoration  in various forms.

Historically the brooch followed the fibula, which was produced throughout Europe, while each region created its very own ornamentation. blog_okt155At first the forms were rather round and provided with engravings, later brooches in animal shapes followed. In the Middle Ages, the brooch was still widespread. Most of them served in the form of a ring, to pin together a cloak. The Byzantines were considered masters of broochdesign, who produced exquisite versions in the period of the 6th to the 10th century. Many of them were colourfully enameled.

With the progress of the techniques of jewelery making, soon the most diverse forms were created. Mostly, set with precious stones, formed as flowers, leaves, animals, stars or a crescent, they were made of precious metals.

The growing prosperity in the 19th century opened a large market for jewelry. The brooch was very popular at that time. In the beginning of the 20th century brooches were mainly worn as decorative elements by the ladies.

The fashion of today counts on the brooch as an accessory. A playful handling with this gem shows them in every kind of use. As an ornament one can find them sparkle up hairstyles or in combination many different brooches are used at the same time. Opulence is the magic word here, while the choice is all up to your own taste.

blog_okt1513In Auktioneum you may find a wide selection of beautiful brooches. Set with opals, pearls, rubies, sapphires, in fantastic designs and shapes, brooches are not just companions for any occasion, but give their owner a touch of uniqueness.

Our picture gallery presents some of our most beautiful brooches- be surprised be the diversity of those precious artworks- maybe there is one favourite brooch for you among them.

 

Text/ Konzept: Nastasja Stupnicki

Fotos: Quintus Moucka


 

Wir informieren Sie gerne, wenn unser neuester Blogbeitrag erscheint, sowie über unsere Auktionen:

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.