Zur Freude aller Liebhaber alter Uhren, Schmuck, Silberwaren, Designerstücke und Antiquitäten haben wir unsere Verkaufsräume erweitert. Am 10. Juni wurde der gelungene Umbau der Räumlichkeiten gefeiert, deren Fläche in der Wiener Spiegelgasse sich nun mehr als verdoppelt hat.

„Somit haben wir ab jetzt bedeutend mehr Platz, um unsere momentan rund 2.500 Exponate adäquat zu präsentieren“, freut sich Eigentümer und Gründer Reinhold Puntschart-Kolarik und präzisiert: „Es ermöglicht uns einerseits mehr wertvolle Raritäten und andererseits größere Antiquitäten wie zum Beispiel antike Möbel und Vitrinen anzubieten.“

Beim Ausbau war Lichtdesigner Johannes Jungel-Schmid maßgeblich beteiligt. Die neuen Räume wurden lichttechnisch optimal durchdesignt, was für eine ideale Präsentation der einzigartigen Verkaufsstücke sorgt.

Ein bunter Mix von Gästen – unter ihnen LifeBall Veranstalter Gery Keszler, die ehemalige US-Botschafterin Helene von Damm, Rechtsanwalt Rainer Rienmüller sowie Ehefrau des Auktioneum-Gründers Marianne Kolarik – feierten den geglückten Umbau und wurden mit einem Catering aus den hauseigenen Kolarik Betrieben verwöhnt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.